Kochbuch von Gräfe und Unzer Indien

Buchrezension: Küchen der Welt INDIEN

aus der Serie „Küchen der Welt“ von Gräfe und Unzer zählt zu einem meiner meist genutzten Kochbüchern, das ich für gerade mal fünf Euro auf dem Wühltisch ergattern konnte. Insgesamt ist es ein sehr gutes Einsteigerbuch mit vielen für Indien landestypischen Rezepten. Angefangen bei Snacks und Dals über vegetarische Gerichte, Fleisch- und Fischgerichte bietet dieses Anleitungen für die Zubereitung von indischem Brot, Chutneys, Gwürzmischungen wie Panch Foron oder Garam Masala sowie Rezepte für süße Speisen und kleine Snacks. Ob bereits geübter Kochprofi oder Einsteiger, in dem Indien aus der Serie „Küchen der Welt“ von Gräfe und Unzer wird jeden Schritt sehr gut erläutert. Ein paar Rezeptbilder für das bessere Verständnis gerade für Ungeübte hätten dem Buch sicher nicht geschadet. Mit ein wenig Übung kommt man auch ohne Hochglanzmotive sehr gut zurecht.

Meine persönlichen Highlights

Einige Rezepte sind inzwischen in Fleisch und Blut übergegangen, weshalb ich beispielsweise meinen Spinat fast ausschließlich nach indischer Art zubereite. Einfach lecker salzig und würzig mit einer ordentlichen Portion Zwiebeln. Weitere Highlights in diesem Kochbuch sind das Kartoffel-Blumenkohl-Curry, die roten Linsen mit Koriander und die Auberginen in Senfsoße.

Das Kochbuch wird von Gräfer und Unzer wie mir scheint nicht mehr aufgelegt, jedoch gibt es bei Amazon nur noch wenige gebrauchte Bücher.

Nachtrag am 28.09.2013
Gerade entdeckt: Auch Jan hat bereits eine Rezension über dieses Buch veröffenlicht.

The following two tabs change content below.
Hej! Schön, dass du diesen Artikel liest. Kurz zu mir: Ich bin begeisterte Hobbyköchin, Beraterin für Digitale Kommunikation und Bloggerin aus Köln. In diesem Foodblog findest du Koch- und Backideen, Gastro-Tipps sowie Rezensionen zu Magazinen, Büchern und Applikationen rund ums Thema Ernährung. Viel Spaß beim Lesen, Kochen und Backen und guten Appetit.

Neueste Artikel von DieSteph (alle ansehen)